Grund- und Mittelschule
Tutzing
Greinwaldstraße 12
82327 Tutzing

Tel. 08158-25860-0
Fax 08158-25860-199
verwaltung(@)vs-tutzing.de
www.vs-tutzing.de

Sekretariat, Fr. Kastner
geöffnet tägl. von
8.00 - 11.00 Uhr
und nach Vereinbarung

 

NACHRICHTEN DER GS / MS TUTZING / 1. HALBJAHR 2016/2017

 

 

Lieber Leser/in, wir vom Nachrichten Team des Elternbeirates möchten Ihnen wichtige Infos zukommen lassen.

 

Vielleicht haben Sie sich schon folgende Fragen gestellt,

 

 

Ø  Was macht der Beirat?

 

Ø  Wozu gibt es ein Coaching fürs Essen?

 

Ø  Was heißt Evaluation?

 

Ø  Was ist Inklusion?

 

Ø  Wie geht die Sanierung der Schule voran?

 

Ø  Welche Renovierungen sind noch geplant?

 

Neues Verfahren zur Wahl des Elternbeirates ab dem Schuljahr 2016/17

 

 

Der für die Wahl der Elternvertretung an Grund und Mittelschulen maßgebliche Art. 66 Abs. 1 BayEUG wurde geändert. Der Elternbeirat setzt sich demnach nicht mehr automatisch aus den Klassenelternsprechern zusammen, sondern geht aus einer Extrawahl hervor.

 

Das bedeutet:

 

Am ersten Elternabend des Schuljahres wählen die Eltern in den jeweiligen Klassen wie gewohnt die Klassenelternsprecher. Jeder Erziehungsberechtigte kann dann in einem zweiten Wahlverfahren und unabhängig vom Klassenelternsprecheramt für den Posten eines Elternbeirates kandidieren. Wahlberechtigt sind alle Erziehungs­berechtigten.

 

Die Beschränkung, dass Ehepartner nicht gleichzeitig Mitglieder im Elternbeirat sein dürfen, ist entfallen.

 

Virus auf Schulrechnern

 

In den ersten Schulwochen fand in den Klassen 7a, 8a, 8b, 9a, 9b, 10V1 und 10V2 kein Wirtschaftsunterricht statt, da die Schüler an den Computern nicht

 

arbeiten konnten. In dieser Zeit konnten die Lehrer das Wissen nur theoretisch vermitteln. Die Gemeinde hat sich bemüht den Virus auf allen Rechnern zu entfernen, was sich als nicht so einfach herausstellte. Wir hoffen, dass durch dieses Problem die Abschlussklassen keinen Nachteil für Ihren Abschluss bekommen haben. Die Lehrer haben alle Mühe gehabt, die

 

Zeit zu überbrücken und dies wieder zu kompensieren. Dafür möchten wir uns bei ihnen bedanken. Wir hoffen, dass jetzt alle Vorkehrungen getroffen worden sind, dass dies nicht mehr vorkommt.

 

Coaching Schulverpflegung

 

Unsere Schule bewarb sich im letzten Schuljahr um ein Coaching zur Schul­verpflegung.

Seit Herbst 2016 finden regelmäßige Treffen statt, welche von der Regierung der Ver­netz­ungs­stelle zur Schulverpflegung Bayern bezahlt und durchgeführt werden. Es gibt ein Gremium, welches sich aus Schul­leitung, Essens­beauftragter der Schule, Schul­sprecher/in Elternvertretung, Caterer und dem Coach, Frau Bedenbecker zusammensetzt.

Es geht darum, die Situation bei den Mahlzeiten zu verbessern, z. B. schmeckt das Essen, werden die Schüler satt,wie abwechslungsreich ist der Speiseplan oder ist genügend Platz zum Essen da, wie läuft die Essens-ausgabe, ist es zu laut usw. Die Schüler sollen sich wohlfühlen, sie sol­len in einer guten Atmos­phäre und gerne da essen. Diese Punkte werden herausgefiltert und nach und nach in die Tat umgesetzt.

Evaluation

 

Im April findet an unserer Schule eine Evaluation statt. Diese Zertifi­zierung dient der Qualitäts­sicherung. Sie findet im Ab­stand von 5 Jahren in allen bayrischen Schulen statt. Dabei kom­men externe Mitarbeiter des Ministeri­ums und führen eine Umfrage bei Schul­leitung, Lehrern und Schülern durch, die die Zufriedenheit im Schul­alltag be­in­haltet. 2011 fand die letzte Befragung statt, bei der auch stich­proben­artig die Eltern befragt wurden. Bei dieser Be­wertung schnitt die Grund- und Mittel­schule mit sehr guten Ergebnissen ab.

 

 

Bundespolizeiorchester 

 

Auf Einladung des Elternbeirates be­suchte das Bundes­polizei­orchester München am 24.10.16 unsere Schu­le. Mit zwei Konzerten be­geister­ten sie die Schüler. Zuerst bekamen die Grundschüler „Das Dschungelbuch“ zu hören, für die Mittelschüler wur­den anschließend verschiedene Film­melodien auf­ge­führt.

 

Fahrradprüfung der Viertklässler 

Im Herbst 2016 haben unsere dies­jährigen Viertklässler die Fahrrad­prüfung absolviert. Die theoretische und praktische Prüfung wurde von fast allen Kindern bestanden. Zwei Schü­ler konnten wegen Krankheit an der Prüfung nicht teilnehmen und werden diese im Frühjahr nachholen.

 

Die Schulpsychologin Frau Fahl 

berichtet über die Reform der Feststellung einer Lese- und/oder Recht­schreib­störung an bayerischen Schulen.

Seit dem laufenden Schuljahr 16/17 genügt die Feststellung einer LR Störung durch die Schulpsychologin, was für betroffene Kinder und Eltern eine erhebliche Erleichterung mit sich bringt, da die Abklärung der Schwäche bzw. Störung durch einen Kinder- und Jugendpsychiater nicht mehr erforder­lich ist, um einen Nachteilsausgleich für das betroffene Kind zu erwirken. Vielmehr schlägt die mit der Diagnostik betraute Schulpsychologin selbst Maßnahmen zum Nachteilsausgleich vor, die dann durch die Schulleitung und deren Zustim­mung wirksam werden. Dem Kind und seinen Eltern wird durch dieses Verfahren der zeitaufwendige Gang zum Kinder- und Jugendpsychiater erspart, so dass die Kinder deutlich schneller von den be­schlos­sen­en Maßnahmen des Nachteilsausgleiches profitieren können. Frau Fahl rät, Kinder frühzeitig bei der Schulpsychologin vorzustellen, falls eine Lese- und / oder Rechtschreibstörung des Kindes im Raum steht, um möglichst wenig kostbare Zeit für Förderung, die u. a. an unserer Schule von Frau Winter angeboten wird, zu verlieren.

Frau Fahl ist als Schulpsychologin für die Grundschule neben dieser Tätigkeit auch für sonstige Eltern, Lehrer und Schülerberatung zuständig, wie z. B. Lehrerfortbildungen zu ausgesuchten Themen, Lehrerberatung zu Mobbing­vorfällen, Mitarbeit in einem Kriseninterventionsteam der Schule, Schullauf­bahn­beratung etc.

Ihre telefonische Sprechzeit bis Mittwoch: 8.40 - 9.25 Uhr.

Gerne kann sie auch per Mail kontaktiert werden: Christine.Fahl@gmx.de

Für die Schüler/-innen der Mittelschule ist derzeit Frau Gammel, die Leiterin des Schulpsychologischen Dienstes am Schulamt Starnberg, zuständig. Sie kann über das Schulamt Starnberg erreicht werden.

 

Inklusion

 

Seit dem Schuljahr 2015/16 ist die Grundschule Tutzing eine Schule mit Inklusionsprofil. Die Mittelschule ist es bereits seit dem Schuljahr 2014/15. Schüler/innen mit festgestellte sonderpäda­go­gischen Förderbedarf werden von inklusions­geschulten Lehr­kräften individuell unterstützt und betreut. In Zusam­men­arbeit mit der jeweiligen Klassen­leitung und Mitsprache der Lehrkräfte der 5-Seen-Schule werden Förderpläne erstellt, die die Entwicklung der Schüler/innen vor­anbringen soll. Die Eltern werden durch den gesamten Prozess begleitet und beraten. Verantwortlich für die Inklusionsarbeit sind Frau Griesmeier an der Grundschule und Frau Fürst an der Mittelschule, sowie Frau Bartmann, Frau Keinert, Frau Preißler aus der Fünf-Seen-Schule in Starnberg, die an 2 Tagen in der Woche nach Tutzing kommen. Die Inklusion ist ein Teil umfangreicher lern­psycho­logischer und sozial­pädagogischer Angebote der Grund- und Mittelschule Tutzing, die alle ineinander greifen und sich ergänzen. So arbeiten Frau Winter (Förder­lehrerin), Frau Fahl (Schulpsychologin) und Herr Huber (Jugend­sozial­arbeiter) eng mit den oben genannten Lehrkräften zusammen.

 

Die Sanierung unserer Mittelschule

 

Die Sanierung wird sich über ca. 6 Jahre hinziehen, weil nur in den Ferien gearbeitet werden kann.

 

Im letzten Jahr 2016 wurden die Toiletten im 1. und 2. OG saniert und ein Behinderten-WC, sowie ein Aufzug eingebaut. Ebenso wurde die Lüftungsanlage erneuert.

 

In den nächsten Jahren wird das Dach erneuert, neue Klassenzimmer werden ent­stehen auf den jetzigen Dachterrassen, die Fassade wird überarbeitet inkl. Fenster, Deckenverkleidung werden erneuert,moderne Heizanlage wird eingebaut und vieles mehr.

 

Nachfolgend einige Bilder von den Umbautagen im Sommer.

 

Die Beiräte der Grundschule sind:

 

Edeltraud Arcypowski / Marion Benkert / Katharina Bodman / Cornelia Buske /
Holger Dulat / Frank Klein / Iris Kramer / Sabrina Kumpf / Veronica Lizana /
Susann Mackensen / Waltraut Penka-Bayer / Kristin Zeman

 

Die Beiräte der Mittelschule sind:

 

Dieter Arcypowski / Viorica Boros / Martina & Wolfram Dettmer /
Cornelia Drischberger / Verena Rust / Anika Engelhardt / Yolanda Espejo Rodriguez / Katharina Goltz / Dinhoß Ortega Cordoba / Christine Pisarek

 

Der Beirat hat viele Projekte organisiert, gefördert und unterstützt:

 

Sommerfest, Christkindlmarkt, zu Fuß zur Schule, Polizeiorchester, Kauf Wellentisch, Eingangstafeln und noch weiteres.

 

Des Weiteren ist wieder ein Sommerfest mit vielen
Überraschungen geplant, voraussichtlich am 30.6.2017.

 

 

Die Nachrichten aus unser Schule werden erstellt vom

 

Elternbeirat Team: Veronica / Waltraut / Sabrina / Iris / Wolfram

 

Bilder: Schulleitung / Internet

 

Layout & Druck: Wolfram

 

Die Nachrichten sollen halbjährlich erscheinen

 

 

www.vs-tutzing.de